Recyceltes Polypropylen (R-PP)

Formbar. Beständig. Vielseitig: R-PP

Von Folien und Fasern über Autoteile bis hin zu Haushaltsprodukten: Recyceltes Polypropylen (R-PP) hat ein breites Anwendungsspektrum. Möglich wird dieses breite Anwendungsportfolio durch unterschiedliche Molekularstrukturen und unterschiedliche Kristallinitätsgrade verschiedener PP-Typen.

Recyceltes Polypropylen (recyceltes PP oder R-PP) zur Herstellung neuer R-PP-Flaschenverschlüsse

Aktuelle PP Angebote

Suchen Sie Anbieter von recycletem PP oder PP Rohstoff?

Slide 1 of 0

    Anwendungen aus recyceltem PP

    Welche Produkte können aus recyceltem PP hergestellt werden?

    Anwendungen aus R-PP (recyceltes PP): Paletten aus R-PP mit erhöhtem Recyclinganteil

    Derzeit sind PP-Mahlgüter und PP-Regranulate überwiegend als Non-Food-Grade-Recyclate erhältlich. Diese Situation ist mit Herausforderungen hinsichtlich der Trennung von lebensmitteltauglichen und nicht lebensmitteltauglichen PP-Abfällen bei der Sammlung und Sortierung verbunden. Die Einführung spezieller Technologien wie Marker zur Trennung von Kunststoffabfällen soll dies jedoch ändern.

    PP-Regranulate eignen sich sowohl für Spritzguss- als auch für vielfältige Extrusionsanwendungen. Um qualitativ hochwertige Produkte herzustellen und die anwendungsspezifischen Anforderungen zu erfüllen, wird das recycelte PP üblicherweise bis zu 50 % mit einem neuen PP gemischt.

    Aus dem recycelten PP lassen sich vielfältige Produkte für verschiedene Außen- oder Innenanwendungsbereiche herstellen: Kanten, Holzwerkstoffe, Pflanztöpfe, Möbel für den Garten, Industriefasern, Rohre, Paletten, Kisten, Automobil Teile, Bodenschwellen, Spielgeräte, Farbdosen, Transportboxen bis hin zu Haushaltswaren, Geschirr, Eimer und Kübel, Komposteimer, Lebensmittelbehälter, Abdeckkappen und Verschlüsse, Heimaufbewahrung, Sportartikel, Batteriekästen oder Bekleidungsfasern. Dank kontinuierlicher Verbesserung der Qualität der Rezyklate wird diese Liste kontinuierlich erweitert.

    R-PP Materialeigenschaften

    Was sind die Vor- und Nachteile von recyceltem PP?

    R-PP (Recycling-PP) als PP-Mahlgut und PP-Regranulat (PP-Recyclat) in Form von PP-Regranulat (Repro-PP)

    Polypropylen (PP) ist ein vielseitiges thermoplastisches Polymer, das zur Gruppe der Polyolefine gehört. Ähnlich wie Neukunststoff hat recyceltes PP wertvolle Materialeigenschaften, wie hohe Biege- und Schlagfestigkeit, gute Ermüdungsbeständigkeit und hohe chemische Beständigkeit gegen die meisten organischen Lösungsmittel, viele Säuren und Basen bei Raumtemperatur. Die Dichte von reinem PP-Recyclat (ohne Füllstoff oder Verstärkung) liegt im Bereich von 0,90 bis 0,92 g/cm³ und ist vergleichbar mit der eines Neu-PP.

    Es gibt verschiedene Rohstoffquellen für recyceltes PP, einschließlich verschiedener Anwendungen und Produkte. Folglich hängen die individuellen Materialeigenschaften eines bestimmten Rezyklats stark von der Quelle ab. So sind beispielsweise das Post-Consumer-PP-Mahlgut und -Flakes oft mehrfarbig und die entsprechenden Regranulate meist schwarz oder grau.

    Das recycelte postindustrielle PP ist als transluzenter Kunststoff, in Weiß oder weiteren Farben erhältlich. Um anwendungsspezifische Anforderungen zu erfüllen, können die Materialeigenschaften eines recycelten PP durch Mischung mit einem reinen PP oder Verwendung von Additiven wie Füll- oder Verstärkungsstoffen, Stabilisatoren, Farbmasterbatch etc. verbessert werden.

    PP-Abfall Ausgangsmaterial

    Welche Quellen können für das PP-Recycling genutzt werden?

    R-PP (recyceltes PP) als PP-Schrott oder PP-Abfallmaterial als zerkleinertes PP und PP-Flakes für das PP-Recycling

    PP ist nach Polyethylen (PE) das am häufigsten verwendete Polymer. Hauptrohstoffquelle für PP-Rezyklate sind Food- und Non-Food-Verpackungen. Post-Consumer-PP-Rohmaterial wird typischerweise aus Trinkflaschen, Flaschenverschlüssen, Lebensmittelschalen, Pfannen sowie verschiedenen Behältern gewonnen.

    Die Quellen für postindustrielles PP sind vielseitiger und umfassen verschiedene Komponenten aus Spritzguss und Extrusion (einschließlich Folien und Platten) sowie die Faserherstellung. Die Hauptschritte Sammlung, Sortierung und Extrusion von Post-Consumer- und Post-Industrial-PP-Abfällen unterliegen einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess, um die Qualität der Rezyklate sicherzustellen und zu verbessern.

    Verkaufen Sie PP?

    Nehmen Sie direkt Kontakt zu Unternehmen auf, die auf Ihre Lieferungen von PP und mehr warten.

    Melden Sie sich kostenlos auf cirplus an und

    DR. Madina Shamsuyeva (Abteilungsleiterin Kunststoffrecycling und -technik, Kunststoffanalytik am IKK - Institut für Kunststoff- und Kreislaufwirtschaft der Leibniz Universität Hannover) DR. Uwe Zander (Mitinhaber der Voelpker Wax Academy GmbH mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der kunststoffverarbeitenden Industrie, Schwerpunkt Compoundierung technischer Kunststoffe).